Eskrima

Sommerpause

Wir machen vom 16.07. bis 29.07. in allen Schulen eine kurze Sommerpause. In diesem Zeitraum finden keine Kurse statt.

Die Geschichte des Eskrima

Bei Eskrima (auch Bekannt unter Anis oder Kali, sowie dem Oberbegriff Filipino Martial Arts) handelt es sich um eine bewaffnete Kampfkunst aus Südostasien. Neben Kampftechniken mit unterschiedlichen Waffenarten werden auch waffenlose Kampftechniken gelehrt.
Der Ursprung des Kampfkunst Eskrima (aus dem spanischen esgrima, deutsch fechten) liegt in der südostasiatischen Kriegerkaste der Maharlika. Um in bewaffneten Auseinandersetzungen zu bestehen, wurde innerhalb der Kaste der Umgang mit Schwertern, Messern und Speeren gelehrt. Besonders bekannt waren die Mitglieder der Kaste für Ihre Verwendung von zeitgleich zwei Waffen und der Verteidigung mit normalen Alltagsgegenständen.
Während der spanischen Kolonialzeit Mitte des 18. Jahrhunderts wurde Eskrima durch die Spanier verboten und die Bevölkerung entwaffnet. Daraufhin wurde die Kunst im Geheimen und ohne Verwendung der ursprünglichen Waffen von Generation zu Generation weitergegeben, sowie verschiedenste Techniken, sowie Angriffs- und Verteidigungstaktiken weiterentwickelt.
Bekanntheit erlangte Eskrima durch den Einsatz von südostasiatischen Soldaten auf Seiten der USA während des zweiten Weltkrieges und des Vietnamkrieges. Infolge dieses Einsatzes erhielten viele ehemalige Soldaten die Möglichkeit die amerikanische Staatsbürgerschaft zu erwerben, wodurch sie wiederum die Kunst des Eskrima in die USA brachten. Dort wurde Eskrima unter anderem durch Leute wie Dan Inosanto, die Eskrima in diversen Actionfilmen zeigten, berühmt.
Heute wird Eskrima gerade bei Anfängern hauptsächlich mit Stöcken aus Rattan gelehrt und geübt. Erst nach jahrelangem Training wird auch die Verwendung von scharfen Waffen allein oder zusammen mit einem Partner geübt.

Eine typische Stunde Eskrima

Eine Unterrichtseinheit im Eskrima beginnt mit einer kurzen Aufwärmphase und geht dann über in das Techniktraining. Während des Techniktrainings wird zuerst der Umgang mit dem Einzelstock, sowie die ersten Tritt- und Schlagtechniken gelehrt. Mit fortgeschrittener Trainingserfahrung kommen weitere Elemente wie der Umgang mit dem Doppelstock und dem Messer hinzu.

Für wen Eskrima geeignet ist

Eskrima eignet sich für alle die eine bewaffnete Kampfkunst erlernen wollen. Das Einstiegsalter liegt bei diesem Kurs bei mindestens 16 Jahren.

Wann und wo Eskrima stattfindet

Dieser Kurs wird in Bochum leider (noch) nicht angeboten. :(

Dieser Kurs wird in Castrop-Rauxel leider (noch) nicht angeboten. :(

Dieser Kurs wird in Recklinghausen leider (noch) nicht angeboten. :(

Dieser Kurs wird in Witten leider (noch) nicht angeboten. :(

Kostenlose Probestunde vereinbaren

Einfach Kontaktdaten eingeben und Wunschkurs(e) auswählen. Wir melden uns anschließend bei dir, um einen Termin zu vereinbaren.

Wähle Deine(n) Wunschkurs(e):