Capoeira

Capoeira entstand während der Kolonialzeit aus dem afrikanischen Tanz NiGolo und wurde in Brasilien von afrikanischen Sklaven praktiziert und entwickelt.

Heute unterscheidet man zwischen dem traditionellen Capoeira Angola und dem modernen Capoeira Regional (viele Sprünge, Salti und gedrehte Kicks).
Während in der Roda (Spielkreis) die Kämpfe stattfinden, wird um die Kämpfer herum mit traditionellen (selbstgebauten) Musikinstrumenten gespielt und dazu alte (aus der Sklaverei stammende) Lieder gesungen.

Capoeira wird von Faisca, Kleber und Zahit geleitet.

Trainingsinhalte:

  • Ausdauer
  • Kraft
  • Verhältnis Arme/Beine
  • Selbstverteidigung
  • Partnerübungen

Ausrüstung:

  • Das Training findet barfuß statt
  • spezielle weiße Sporthose
  • T-Shirt
  • Instrument

Die Fight Area ist die Akademie mit dem größten Angebot an Kampfkunst- und Kampfsportkursen. Unser Angebot reicht von traditionell bis modern und von ruhig bis konditionell herausfordernd. Einige Kurse sind auch speziell auf die Bedürfnisse von Kindern oder aber auch von Frauen ausgelegt.

Du wünscht ein Schnuppertraining? Kein Problem! Einfach ohne Anmeldung eine viertel Stunde vor Kursbeginn vorbeischauen und direkt mitmachen!